19,4 Kn AWS und die Kakerlake hält

Endlich hat der starke Wind nachgelassen und wir gehen nach 1 Monat Liegezeit raus aus Sint Maarten Richtung St Barth. Offenbar hatte auch eine große Kakerlake wie wir Schutz in der Marina gesucht. Sie krabbelt fleißig auf der Luvseite an unserem gesetzten Großsegel. Anders als der Captain meint wird sie auf unserem Amwindkurs nicht vom Wind weggeblasen. 19,4 Knoten scheinbarer Wind düst über das Segel, das sind 35 kmh. Warum braucht die Natur ein solch widerstandsfähiges Tier und warum muss das solche Ekelgefühle auslösen?

„19,4 Kn AWS und die Kakerlake hält“ weiterlesen

Maho Bay & der Landeanflug auf Sint Maarten

Im Beitrag Weihnachten & Boat Owner´s Delight hatte ich schon ein paar (nicht von mir produzierte) YouTube Videos dazu verlinkt. Es ist wirklich ein Erlebnis – wobei ich den Hype um diesen Strand als das Spannendste finde.

Die großen Verkehrsflugzeuge landen allesamt innerhalb weniger Stunden, so etwa zwischen  13:00 und 15:00 am Nachmittag.

„Maho Bay & der Landeanflug auf Sint Maarten“ weiterlesen

Windgeladene feuchte Luftmasse

Invia liegt immer noch gut vertäut am Steg in der Blue Pearl Marina, Sint Maarten. Die blaue Perle bleibt uns bisher verborgen. Das Wasser der riesigen Lagune ist mehr braun als blau und hat einen wenig dezenten fauligen Geruch. Eigentlich wollten wir morgen ablegen. Aber es ist wie immer beim Segeln. Planen ist das eine, in der Realität kommt meistens etwas Ungeplantes dazwischen.

„Windgeladene feuchte Luftmasse“ weiterlesen

Notizen aus der Praxis: Unsere Waschmaschine

Kurz vor unserem Flug in die kalte Schweiz machte die Laugenpumpe unserer Waschmaschine schlapp. So eine Waschmaschine an Bord ist ein Luxus, an den wir uns aber schnell gewöhnt hatten. Und den wir daher nicht mehr missen wollen.

Also Ersatz bestellt. Ich staune nicht schlecht: Die Waschmaschine ist gar kein Schweizer Produkt. Die Firma SOBA aus dem schweizerischen Zug, laut Typenschild und Unterlagen Hersteller, ist nur ein Import-Export Händler. Ich erfahre dort umgehend: Hergestellt wird das Gerät in Tschechien.

Doch der tschechische Hersteller hilft uns schnell weiter. Weil wir das Ersatzteil eilig brauchen, verrät er mir: Die Schweizer Firma FUST vertreibt unter einem anderem Namen ebenfalls genau diese Waschmaschine. Er nennt uns die FUST-Teilenummer – und so bestelle ich doch noch in der Schweiz das passende Ersatzteil.

„Notizen aus der Praxis: Unsere Waschmaschine“ weiterlesen

Weihnachten & Boat Owner´s Delight (Technik & Ersatzteile)

Am Mittwoch den 18.12.2019 fahren wir in die Simpson Bucht von Sint Marteen ein – eine riesige Lagune. INVIA wird dort in der Blue Perl Marina vertäut.

Freitag den 20.12.2019 besteigen wir den Flieger nach Amsterdam, von dort aus weiter nach Zürich. Denn Weihnachten feiern wir in den Schweizer Bergen mit unseren „Kleinen“.

Man stelle sich vor: Ich hatte angeboten, einen Flug zu uns in die Karibik zu sponsorn – aber Schnee & Kälte wollte keiner verlassen.
Also drehen wirs um. Und Sylvester feiern wir dann zu 6 mit den jeweiligen Partnern der Kinder – auch schön!

Über die Feiertage nach Graubünden: Blick aus unserem Fenster

„Weihnachten & Boat Owner´s Delight (Technik & Ersatzteile)“ weiterlesen

Ausgeliefert in St Kitts und Nevis

Unser Törn Führer tituliert den Staat St Kitts und Nevis als „the islands that brushes the clouds“. Die Berge auf beiden Inseln halten die Wolken fest und die sowie deren nassen Inhalt hatten wir zu Genüge. Während Nevis (93 Quadratkilometer klein, 11.500 Einwohner) uns ruhig und sehr nett in Erinnerung bleiben wird, hinterlässt St Kitts (fast doppelt so groß, 39.000 Einwohner) einen  zwiespältigen Eindruck. Wir sind froh, die Insel unbeschadet verlassen zu können.

„Ausgeliefert in St Kitts und Nevis“ weiterlesen

Antigua: Anker-Kino vor Nelsons Dockyard

Erneut können wir bei der Fahrt von Guadeloupe unser Leichtwindsegel nutzen. Wir ziehen das Code D auf (Für die Segler: Das ist im Grunde ein abgewandelter asymetrischer Spi /Blister, der vorne mehr wie ein Genacker geschnitten ist).

Damit fliegen wir auf Halbwindkurs mit rund 11-12 kn Fahrt durchs Wasser von Guadeloupe Richtung Antigua. Keine Bedingungen, um die Angel auszubringen: Wir sind (mal wieder) viel zu schnell denn bei dem Tempo beisst kein Fisch mehr. Unser Ziel: English Harbour, weil wir von dort über Nelson´s Dockyard perfekten Land-Zugang haben. „Antigua: Anker-Kino vor Nelsons Dockyard“ weiterlesen