Von Heizung zu muggy muggy

Am ersten Tag in Hampton holen wir unseren kleinen elektrischen Heizofen heraus, den wir zuletzt im Mittelmeer benutzt hatten. Ein Nordwind-Gebiet bringt für uns ungewohnt kühle Temperaturen und viel Regen. Zum Glück hält das nicht lange an und die Sonne wärmt bald wieder. Schon bald fühlt es sich an wie im Zürcher Zoo.

„Von Heizung zu muggy muggy“ weiterlesen

Rund ums Kap Hatteras

Beaufort N.C. ist wunderschön. Und unser Ankerplatz ist es auch, insbesondere als einige Segler Anker auf gegangen sind und wir jetzt wieder etwas mehr Platz zum Schwojen haben. Wir liegen im schmalen Taylor Creek. Auf der einen Seite, einen Steinwurf weit entfernt, das Dinghy Dock am Beginn der historischen Altstadt. Mit netten Restaurants & Bars. Auf der anderen Seite, nur einen „halben Steinwurf“ weit entfernt,  die Inseln vom Rachel Carson Reserve. Mit toller Natur, wilden Pferden usw. Und immer wieder bekommen wir Besuch von Delfinen. „Rund ums Kap Hatteras“ weiterlesen

Wir kommen gut und sehr entspannt voran

Die See ist wirklich ruhig. Den Golfstrom haben wir gut erwischt, bisher schob er uns mit rund 2kn, inzwischen sind es fast 3kn.
Von Gewitter sind wir völlig verschont geblieben, die Luft war sehr klar. Erst jetzt wird es etwas dunstiger, aber wir sind schon recht gut nach Norden voran gekommen und sollten von den Florida – Sparks verschont bleiben.

„Wir kommen gut und sehr entspannt voran“ weiterlesen

Aufbruch an die US Ostküste

Das lange erwartete Wetterfenster ist da. Es gibt zwischen La Boheme, Vairea & INVIA noch unterschiedliche Ansichten, wann genau der beste Tag ist um los zu gehen. Wir gehen heute, jetzt, Montag morgen. Geplantes Ziel: Beaufort, North Carolina. Wettermässig sollte es auch reichen bis direkt nach Norfolk in die Cesapeake Bay, aber wir wollen auch ein wenig was von North Carolina sehen.

„Aufbruch an die US Ostküste“ weiterlesen