Wieder in Varazze

Während des gesamten Törns ist der B&G Autopilot kein einziges Mal ausgestigen!! Das Problem ist endlich, endlich endlich gelöst. Uff!

Nach wie vor ein Problem haben wir mit dem Precision 9 Compass. Massimo Ardoino von der Fa. SG Techno kommt in Varazze an Bord um sich die Sache anzusehen. Er kann den Fehler bestätigen, ihn aber nicht beseitigen.  „Wieder in Varazze“ weiterlesen

Nachtfahrt

8h lang haben wir traumhaftes Am Wind Segeln unter Code 0, mit sehr konstantem Wind zwischen 9 und 10kn. INVIA pflügt bei diesem Wind mit 8kn Fahrt durch die Wellen. Herrlich! Nur als ich per SMS erfahre, dass Deutschland gegen Mexiko 0:1 verloren hat trübt sich meine Stimmung etwas.

INVIA segelt in den Sonnenuntergang

„Nachtfahrt“ weiterlesen

Wal- und Delfinbegleitung

Wegen besserer Windbedingungen bleiben wir bis gegen Mittag noch in Korsika liegen, bevor wir uns zurück auf dem Weg ans Festland machen. Wird in jedem Fall ein langer Tag. Ich rechne mit einer Ankunft am Montag morgen gegen 03:00 Uhr.

Ein Wal und eine Gruppe Delfine versüssen uns den Weg mit einer Showeinlage:

Hafenkino! Jetzt aber schnell weg nach Elba

Wir nutzen die Marina-Infrastruktur und Einkaufsmöglichkeiten ausgiebig. Etwas Wäschewaschen und Schiffputzen ist auch mal wieder angesagt. Erst kurz nach 12:10 legen wir bei Windstärke 2-3 ab.

Das wäre beinahe schief gegangen. Ein Katamaran dieser Grösse ist – viel mehr als ein Monohull mit langem Bleikiel – bei Seitenwind und ohne Fahrt ein Spielball des Windes.

Der Skipper weiss das eigentlich. Aber heute dachte er wohl irgendwie, er sei schlauer…..

„Hafenkino! Jetzt aber schnell weg nach Elba“ weiterlesen

INVIAs erste Süsswasserfahrt

In strömendem Regen geht’s morgens Anker auf,  um die Ecke in die Bucht „delle Grazie“. Dorthin will der Volvo Mechaniker per Boot kommen. Kurz darauf umdisponiert: Dem Mechaniker regnet es zu sehr, wir sollen direkt nach La Spezia, nach Porto Latti kommen. Machen wir! Aber ich bin nicht bereits dort einen Liegeplatz zu bezahlen nur damit der Volvo Mechaniker die MDI Box austauschen kann. Nach einigen Warteschleifen gehen wir längsseits an die Tankstelle, der Mechaniker kommt mit den neuen MDI Boxen und montiert sie. In 30 Minuten ist alles erledigt und wir legen ab. Richtung Osten, mal sehen wie weit wir kommen.

Wind und Schwell ist auflandig, eine geschützte Bucht ist in diesem Bereich der Küstenlinie nicht vorhanden. Wir gehen bis zur Arno Mündung.

In der Mündung des Arnos

1,4 sm fahren wir den Arno hinauf Richtung Pisa – INVIA´s erste Süßwasserfahrt!

„INVIAs erste Süsswasserfahrt“ weiterlesen

Volvo Ausfall

Gegen 10:00 wollen wir aufbrechen. Wir wollen – aber unser Backbordmotor nicht. Er lässt sich nicht starten, die komplette Elektrik und Elektronik ist tot. Nun bin ich dank diverser Internetforen und dem Austausch mit anderen Besitzer von Volvo-Motoren vorinformiert:

MDI Box Problem

Volvo hat ein Problem mit der sogenannten MDI Box, welche den Startvorgang und die ganze Motorelektronik regelt. Kein Problem von Outremer –  aber eins von Volvo. Eines, das weltweit zahlreiche Besitzer ab ca. dem Baujahr 2015/16 plagt. Es ist nicht sicher ob Volvo eine Lösung gefunden hat – das Problem selbst bzw. dessen Ursache ist, so wird kolportiert, nach wie vor räselhaft: Die sogenannte MDI Box quittiert plötzlich und zahlreich ihren Dienst. Und keiner scheint zu wissen, warum sie das tut. „Volvo Ausfall“ weiterlesen

Ankermethoden

Wenn ich mir ansehe wie sorglos viele Mittelmeersegler ankern, dann komme ich mir manchmal überpenibel vor. Aber ich kann nicht aus meiner Haut. Es gibt gewisse Mindeststandards, und wenn es nicht passt dann gilt es, dies zu akzeptieren.
Überhaupt, die diversen Ankermethoden mancher Freizeitkapitäne: Man könnte fast ein Buch drüber schreiben. Da gibt’s z.B. die „Anbetungs“-Methode: „Ankermethoden“ weiterlesen