Bravo!

Wir entscheiden, nicht gleich in die Karibik zu starten sondern erst noch auf der Insel Brava einen Stopp zumachen. Sind 140nm, macht also eine Nachtfahrt erforderlich. Wir werfen am frühen Vormittag vor Brava in der Baja da Furna den Anker.

Die komplette Crew für die Atlantiküberquerung

Gelegenheit, nochmal Proviant aufzustocken: Sebastian entpuppt sich als mächtiger Kaffetrinker; so viele Nespresso – Kapseln haben wir aber nicht an Bord. Ergo muss gemahlener Kaffee nachgebunkert werden. Auch Butter haben wir offenbar zu wenig kalkuliert – mal sehen was Brava so bereit hält.

Brava kommt in Sicht
Lokaler Schiffsbau
Kurze Fahrt im Aluguer
Porto da Furna, unser (leider nur kurzzeitiger) Ankerort
Brava
Brava

Eine Antwort auf „Bravo!“

  1. Toll, dass ihr noch etwas auf den so schönen Inseln bleibt! Geniesst es!!!
    Wir sind nun auf Teneriffa Süd und warten auf unsere neue Genua, die wir vor 8 Wochen bestellt haben und dieses bereits seit 3 Wochen zur Auslieferung in Teneriffa bereite lieg und doch nicht kommt- warm auch immer😢
    Was Postitives: wir feiern den Silvester mit der Crew von Karl und Tiger Blue🍾 und das ist doch auch was!
    Für euch wünsche ich einen guten Start ins 2019😘

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.